Sankt Marien Kevelaer

Mit Maria - 375 Jahre Wallfahrt Kevelaer

Motorradfahrer-Wallfahrt Kevelaer

Begonnen hat alles mit einigen wenigen christlichen Motorradfahrern aus Kevelaer, welche die Idee hatten, dass man auch mit dem Motorrad nach Kevelaer pilgern kann. Gesagt, getan! Man organisierte einen Platz zum Zelten und sprach  Freunden und Bekannte an.


So kamen bereits bei der ersten Wallfahrt fast 100 Motorräder zusammen. Mit den Jahren wuchs der Bekanntheitsgrad der MoWa und jedes Jahr kommen mehr Motorradfahrer, die nicht ohne Gottes Segen auf der Straße unterwegs sein wollten, hinzu. Und damit wird die Organisation dieser Wallfahrt immer aufwendiger.

Um dies alles zu bewältigen und der Kirche und den Behörden einen festen Ansprechpartner zu bieten, wurde der Motorradwallfahrt Kevelaer-Verein gegründet. Heute zählt der Verein rund 60 aktive und ca. 20 passive Mitglieder. Als gemeinnütziger Verein spendet die MoWa die erwirtschafteten Überschüsse karitativen Zwecken.

Weitere Ziele sind die Imagepflege zum positiven Ansehen der Motorradfahrer in der Öffentlichkeit, die Stärkung der Wallfahrt in Kevelaer und der Kontakt zwischen Motorradfahrern und „Nicht-Motorradfahrern“.

Viele Informationen sowie Ansprechpartner sind auf der Internetseite
www.motorrad-wallfahrt.de und auf Facebook zu finden.