Sankt Marien Kevelaer

Mit Maria - 375 Jahre Wallfahrt Kevelaer

kfd St. Marien Kevelaer

Gemeinsam sind wir stärker

Mit rund 550 000 Mitgliedern ist die kfd eine der größten Frauenorganisationen Deutschlands und ein Verbund, der Frauen stark macht.
Wir geben Frauen eine unüberhörbare Stimme in Kirche und Gesellschaft. Unserer Stärke und unseren guten Strukturen ist es zu verdanken, dass wir die Rechte und Interessen von Frauen erfolgreich vertreten können – im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, bei der Deutschen Bischofskonferenz und in vielen politischen Gremien in Berlin. Wir kennen die Herausforderungen, vor denen Frauen im Laufe ihres Lebens stehen. Deshalb können wir uns für sie einsetzen. Ohne dieses gezielte Engagement von Frauen für Frauen würde es bis heute z. B. keine Messdienerinnen, keine bundesweit einheitliche Notrufnummer für von Gewalt betroffene Frauen und auch keine Mütterrente geben.
Seit vielen Jahrzehnten gehört es zur Tradition der kfd, das Leben in den Gemeinden aktiv mitzugestalten.
Die kfd St. Marien feiert an jedem zweiten Donnerstag im Monat ihre Gemeinschaftsmesse.
Zu besonderen Anlässen wird der Gottesdienst von der Liturgiegruppe gestaltet.
Der Weltgebetstag der Frauen, der Kreuzweg, der Besinnungstag in der Fastenzeit, die Betstunde für geistliche Berufe, die Maiandacht und das Rosenkranzgebet im Oktober sind fester Bestandteil des Jahresplans.
Die monatlichen Treffen im Petrus-Canisius-Haus dienen der Information und dem Austausch unter den Bezirkshelferinnen. Die Helferinnen geben die Mitgliederzeitschrift „Frau und Mutter“, die Halbjahresprogramme, Pfarrbriefe und Infos an die Mitglieder weiter. Oft haben wir auch Gäste, die zu einem Thema oder von ihrer Arbeit referieren, z.B. Caritas, Hospiz, Bosnienhilfe, Aktion pro Humanität Benin. Deshalb sind diese Treffen offen für alle.
Unsere kranken und alten Mitglieder werden im Krankenhaus bzw. in den verschiedenen Altenheimen regelmäßig besucht.
Aber auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz: Karneval und Möhnefrühstück; Tagesausflüge und Mehrtagesfahrten; bunter Nachmittag im Bühnenhaus, mitgestaltet von der Theatergruppe der kfd.
Im Schaukasten der kfd am linken Seiteneingang der Basilika hängen die aktuellen Termine und Informationen. Ein Blick darauf lohnt sich immer.

Ansprechpartnerin für die kfd St. Marien ist Ursel Ingenleuf, Tel.: 02832/5864.


In der ersten Woche eines ungeraden Monats treffen sich jüngere Frauen mit eigenem Programm.
Aktuelle Daten: siehe Schaukasten der kfd.

Ansprechpartnerinnen für die jüngeren Frauen sind:
Gertrud Koenen, Tel.: 02832/404924
Maria Haesters,    Tel.: 02832/70689



Der Treff der Alleinstehenden ist auch eine Gruppe innerhalb der kfd.
Diese Frauen treffen sich am 1. Sonntag im Monat um 15.oo Uhr im Seniorentreff
im Petrus-Canisius-Haus am Luxemburger Platz.

Ansprechpartnerin für die Alleinstehenden ist: Wilma Peters, Tel.: 02832/6443